KandidatInnen vorgestellt – Presentate/i le/i candidate/i

SAMSUNG DIGITAL MOVIE

Norbert Dejori – Klaudia Resch – Martin Daniel – Irene Senfter

Candidate/i sulla Lista VERDI GRÜNE VERC alle elezioni provinciali 2013

KandidatInnen aus den Bezirken Meran und Vinschgau

Norbert Dejori

Nato nel 1962, vive a Merano, 1 figlio, laurea in biologia, insegnante. Nel 1995 uno dei fondatori della Lista Civica di Nova Levante, paese dove é cresciuto. 7 anni assessore all’ ambiente e per la gioventù a Nova Levante. Da sempre attivo in diverse iniziative per la tutela dell’ambiente: tra l’altro portavoce del comitato Pro Catinaccio che si batté 2008 con successo contro un grande impianto sciistico nel cuore del Catinaccio, che poco dopo fu nominato patrimonio mondiale UNESCO. Da anni attivitá didattica ed educativa per la sensibilizzazione dei giovani per la natura.
Svolge attività anche in organizzazioni non profit: p.e come presidente dell’ Associazione Biologi dell’Alto Adige.

Klaudia Resch – Für soziale Gerechtigkeit einstehen

Klaudia Resch engagierte sich in verschiedenen Fraueninitiativen und studierte Politikwissenschaften. 1998 absolvierte sie ein Praktikum bei den Verdi-Grüne-Vërc und arbeitete nach dem Studium 2 Jahre für die Südtiroler Grünen.
Von 2000 bis 2008 war sie Gemeinderätin der Verdi-Grüne-Vërc in Meran und konnte sowohl Erfahrungen als Mitglied der politischen Mehrheit als auch als Oppositionsgemeinderätin machen. Bei den Parlamentswahlen 2008 kandidierte Klaudia Resch als regionale Spitzenkandidatin des Bündnisses La Sinistra l’Arcobaleno.
Sie hat für einen Genossenschaftsverband gearbeitet und einen Master über das Genossenschaftswesen in Bologna abgeschlossen.
Il coinvolgimento della cittadinanza, la partecipazione e l’autonomia sono temi a lei molto cari.
Resch è attualmente impegnata in varie cooperative per un mondo migliore – sia nel settore sociale, nel consumo e nel commercio equo e solidale.

Martin Daniel

Geboren 1973 in Schlanders, Jurist, Lehrer für Recht und Volkswirtschaft an der Sportoberschule in Mals. 2010 Bürgermeisterkandidat in Schlanders, seither Gemeinderat für die Liste Für Schlanders-Per Silandro; Bezirkssprecher der Grünen im Vinschgau.
Ich kandidiere für die Grünen, weil…

  • Umwelt und Gemeinwohl dringend eine Lobby brauchen.
  • ich glaube, dass sich umwelt- und sozialverträgliches Verhalten finanziell auszahlen muss, im Verkehr genauso wie bei Konsum und Produktion.
  • die individuellen Rechte für alle im Land lebenden Mitbürger gleichermaßen geschützt sein müssen.
  • ich mich einsetzen will für eine soziale Gerechtigkeit im Sinne von Arbeit vor Kapital;
  • Wohlstand, der nicht auf Kosten der Schwachen und der Umwelt geht;
  • mir Rechtsstaatlichkeit in Südtirol ein Anliegen ist und es das Primat des Allgemeinwohls wiederherzustellen gilt;
  • ich mich für eine deutliche Verbesserung der Beteiligungsmöglichkeiten einsetzen will.

Mi impegno per una politica trasparente, giustizia sociale e il rispetto dei diritti individuali. Trovo fondamentale la partecipazione di tutti alla gestione della vita pubblica affinché sia davvero asservita al bene comune.

Irene Senfter

Eine bunte Mischung von Menschen wollen die Grünen auf ihrer Liste haben, politisch Erfahrene und politisch Neue. Mit Irene Senfter kommt eine Frau dazu, die das Politgeschäft aus verschiedenen Perspektiven kennt.

Geboren 1971 in Tscherms, war Irene Senfter von 1999 bis 2001 Vorsitzende und Mitarbeiterin der Südtiroler Hochschüler/innen/schaft in Bozen, jahrelang Geschäftsführerin der Grünen und bis 2010 persönliche Referentin des Bozner Bürgermeisters Luigi Spagnolli. Die studierte Biologin ist seit 2005 auch Gemeinderätin der Dorfliste-Lista civica in Lana.
Heute ist sie leitende Angestellte im Skigebiet Jochgrimm / Hotel Schwarzhorn auf 2.000 Metern Seehöhe.

Curiosa, scrupolosa, determinata – Irene Senfter vanta grandi capacità organizzative e dà il meglio di se nel teamwork . Nello sport (corsa, alpinismo, ciclismo,nuoto, sci) dimostra tutta la sua tenacia.

Kripp GaudenzGaudens Kripp

Jugendkandidat aus Partschins. Studierender der Wirtschaftswissenschaften in Wien.

Eine neue Jugendpolitik, bessere Öffis und Mobilität und eine nachhaltige Neue Wirtschaft liegen ihm besonders am Herzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s